#25

Zentrum-West

Kurze Bilanz. Das muss ja hier nu auch einmal voran getrieben werden, das Ganze, das alles. In dieser Straße, und das kann man schreiben aus tausend Kilometern Entfernung – ist man wieder da, wird’s ja anders – schleicht’s vor sich hin, die Treppen des Rundgangs hoch, unter den Wäscheleinen im Platteninnenhof hinweg, auf dem Dach sitzend, die Beine baumelnd, in den September hinein. Es kriecht.

Im Juli, so sagt man, ja wer eigentlich?, so erzählt sich die Straße, hat einer seine Füße in den Putzeimer gehängt, mit Wasser gefüllt; das kam einem aus selbiger Entfernung vor wie eine Überwindung: nämlich also ins Bad zu gehen, den Putzeimer zu leeren, Lappen zu werfen, den Duschkopf zu halten: ein Kraftakt. Da denkt man jetzt wieder dran, der September bald zu Ende, der Putzeimer mit Lumpen im Regal stehend erdacht: wird man sich aufschwingen können, im Oktober dann.