#31

Lindenau

Den halben Winter Lust drauf, meinen Zimmerpflanzen neue, bunte Behausungen zu geben.
Nichts zu finden. Es ist schließlich Winter. Da macht sowas niemand. Augenverdrehend vertröste ich mich auf März. Oder so. Mehr

#21

Lindenau

Schon von weitem kündet ein vor dem Eckladen stehender Lautsprecher von den Vorgängen im Innern. Großformatige Fenster ermöglichen es, im Vorbeilaufen hineinzublicken, aber nach dem Eingang muss man etwas suchen, denn der liegt unscheinbar und dunkel ganz am Ende der hellen Fassade. Mehr

#9

Lindenau

Ich sitze in einem Café und starre auf den blauen Monitor vor mir. Ich scrolle durch verschiedene Fotografien, durch Thumbnails von Bergen im Nebel, Sonnenuntergang, blauer Tannenwald, scheißegal. Auf den Bildern sind Orte, an denen ich nicht bin, aber mich interessieren nur die animierten Bildübergänge, sie sind weich und schön. Mehr

#6

Lindenau

Der Himmel atmet Stöße grünen Lichts aus und treibt große Rauchschwaden hinter dem Dach des Hauses hervor, das über der geschwungenen Straße thront. Unzählige Gruppen stehen draußen und blicken abwechselnd auf die mit Feuerwerkskörpern traktierte Straße und hoch zum Himmel, der hektisch Schwarzpulver ein- und Farben ausatmet. Mehr